Open Menu
Menü
Open Menu
Abteilungen
WZ Kliniken bei facebook Waldburg-Zeil Kliniken
KLINIKFINDER
Die Einrichtungen
in unserem
Klinikverbund:

SELBSTBESTIMMTHEIT DURCH SICHERE MOBILITÄT BEI KLAREM VERSTAND

Die Klinik Oberammergau baut einen Bereich Altersmedizin auf

Die Klinik Oberammergau setzt künftig auf Altersmedizin. Für 300 000 Euro baute das Zentrum für Rheumatologie, Orthopädie und Schmerztherapie Teile der Gebäude Kofel, Sonnenberg und Laber altersgerecht um. Die Bauarbeiten sind seit Februar 2016 abgeschlossen. Jetzt stehen die ersten 25 Betten für Patienten bereit, die sowohl orthopädische Beschwerden haben als auch altersbedingte Erkrankungen.
Wir haben die Veränderungen in der demografischen Struktur der Region sehr genau beobachtet. Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen gilt als einer der bayerischen Landkreise mit der ältesten Bevölkerungsstruktur. Bisher gibt es keine Möglichkeiten für betagte Patienten, adäquat während eines längeren Rehabilitationsaufenthaltes behandelt zu werden. Dabei verhindert eine Rehabilitation in vielen Fällen die Pflegebedürftigkeit. Als interprofessionelles Zentrum hat die Klinik Oberammergau hervorragende Voraussetzungen, diesen Patienten besser zu helfen. Das geriatrische Konzept unserer Fachklinik folgt dem Gedanken, dass alle medizinischen Berufsgruppen bei älteren Patienten mit vielfachen Beschwerden zusammenwirken.   
  
Wir setzen die Ziele der Gesundheitsregion Garmisch-Partenkirchen um. Das bedeutet, dass Behandlung im Krankenhaus und geriatrische Reha eng verzahnt sind. Dieses Vorgehen ist für unsere Mitarbeiter selbstverständlich. Unter dem Dach unserer Klinik arbeiten seit jeher Akut- und Rehabilitationsmediziner Hand in Hand. Unsere Leiterin der neuen Fachabteilung geriatrische Rehabilitation, Dr. Uta Penz, ist Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin sowie ausgebildete Geriaterin, also Spezialistin für Altersmedizin. Sie arbeitet sowohl in unserem Akutbereich als auch in der Abteilung für orthopädische Rehabilitation.   
  
In der Regel kommen Menschen direkt nach einem Krankenhausaufenthalt in die geriatrische Abteilung der Klinik Oberammergau. Hier haben sie die Möglichkeit, durch individuelle Förderung verloren gegangene Fähigkeiten wiederzuerlangen oder alltägliche Tätigkeiten zu üben. Die künftige altersmedizinische Abteilung an der Klinik Oberammergau wird für ältere Menschen umfangreiche Unterstützung bieten. So können sie nach einer schwereren Erkrankung, zum Beispiel einem Oberschenkelhalsbruch, altersbedingten Gelenkerkrankungen, einem Unfall oder einer Amputation, wieder selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben. Das entlastet natürlich auch die Angehörigen.   
  
Sichere Mobilität und ein klarer Verstand sind wesentliche Grundlagen dafür, dass Ältere weiter zu Hause wohnen können. Wenn wir das in einer wohnortnahen Behandlung erreichen, dann bieten wir älteren Menschen genau das Umfeld, das wir uns selbst für unser Alter wünschen.   
  
Ältere Menschen benötigen während einer Rehabilitation nach einem Oberschenkelhalsbruch oder einem Unfall zusätzliche Impulse, um wieder selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben zu können. Deshalb baut die Klinik Oberammergau eine altersmedizinische Abteilung auf.
Home   |   Abteilungen   |   Altersmedizin
Klinik Oberammergau

Hubertusstr. 40
82487 Oberammergau

Telefon +49 (0) 8822 914-0
Fax +49 (0) 8822 914-222


www.klinik-oberammergau.de  
info@klinik-oberammergau.de