Klinik Oberammergau
Zentrum für Rheumatologie, Orthopädie und Schmerztherapie
 
 
 
 

BEHANDLUNGEN UND INDIKATIONEN

Unsere Behandlung hat Methode

Wir legen zu Beginn Ihres Aufenthaltes gemeinsam mit Ihnen Ihre Behandlungsziele und die Behandlungsmaßnahmen fest. Unsere Ärzte und Therapeuten orientieren sich dafür an den Leitlinien der Fachgesellschaften und der Kostenträger, also den zeitgemäßen Empfehlungen der medizinischen Fachkreise zu Ihrer Erkrankung. Natürlich bilden diese Leitlinien lediglich den Korridor für Ihren persönlichen Therapieplan.
Geriatrische Behandlung dient der Verbesserung des Gesundheitszustandes des Patienten bei drohender oder vorliegender Behinderung.  
  
Ihr Ziel ist immer die Wiedergewinnung, die Verbesserung oder der Erhalt einer möglichst weitgehenden Selbständigkeit des Patienten bei den Verrichtungen des täglichen Lebens sowie die Beseitigung, Minderung oder Verhütung einer Verschlimmerung der Pflegebedürftigkeit.  
  
 

Indikationen

  
  
  • Folgezustand nach operativ und konservativ versorgten Frakturen und Gelenkschäden 
  • Folgezustand nach Amputationen 
  • Sonstige (z.B. wie entzündliche und degenerative Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates; Diabetes mellitus mit diabetesbedingten Spätschäden; peripher-arterielle Verschlusserkrankungen, ischämische Herzkrankheiten) 
  • Folgezustand nach Pneumonie und neurologische Erkrankungen 
  • Folgezustand nach schweren chirurgischen Eingriffen 
  • Spezifische geriatrische Funktionsstörungen (z.B. Immobilität, Sturzsyndrom bzw. rezidivierende Stürze, Kontinenzprobleme, intellektueller Abbau, Dekubitus, Störung bei der Ernährung und der Flüssigkeitsaufnahme
nach oben
Artikel drucken