Klinik Oberammergau
Zentrum für Rheumatologie, Orthopädie und Schmerztherapie
 
 
 
 

KNIE- UND SCHULTERENDOPROTHETIK BEIM RHEUMATIKER

Mittwochs bei den Waldburg-Zeil Kliniken

Oberammergau – Im Rahmen der Vortragsreihe "Treffpunkt Gesundheit bei den Waldburg-Zeil Kliniken" informiert Dr. Martin Arbogast, Chefarzt der Abteilung für Rheumaorthopädie und Handchirurgie in der Klinik Oberammergau, am Mittwoch, 07.02.2018 um 19.30 Uhr zum Thema „Knie- und Schulterendoprothetik beim Rheumatiker“. 
Die Endoprothetik, also der Gelenkersatz, nimmt einen immer größeren Stellenwert in der operativen Behandlung von schmerzhaften Erkrankungen der Kniegelenke ein“, weiß Dr. Arbogast. Dabei werden die Altersgrenzen immer fließender: auch bei unter Fünfzigjährigen ist die Endoprothetik möglich, sinnvoll und die Zahlen steigen an. „Rheumatische Erkrankungen spielen dabei eine große Rolle und es sind gute Ergebnisse nach Knieendoprothetik bei jüngeren Rheuma-Patienten vorhanden“, so der erfahrene Operateur weiter. Auch der Schultergelenksersatz hat sich beim Rheumatiker weiterentwickelt und es sind gute Ergebnisse gerade im Langzeitverlauf zu erwarten.  
  
Wir laden alle Interessierten herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Sie findet im Vortragsraum der Klinik Oberammergau, dem Zentrum für Rheumatologie, Orthopädie und Schmerztherapie, Hubertusstraße 40 in Oberammergau statt. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an den Referenten zu stellen. Der Eintritt ist frei. 
Veröffentlicht am: 26.01.2018  /  News-Bereich: News des Klinikverbundes
nach oben
Artikel drucken